Sliding into your Insta DMs: SocialHub kann jetzt Instagram Direct Messages!

0
897

TEILEN - Spread the Love!


Ein Beitrag von Anna Maucher, Marketing Managerin bei SocialHub

Ein weiser Mann sang einst: „Is this the real life? Is this just fantasy?“ Und wir können euch jetzt sagen: Ja! Es ist wirklich “the real life” geworden. Instagram Direct Messages laufen jetzt endlich als Tickets in die SocialHub Inbox ein und können von dort aus, wie von anderen Kanälen gewohnt, beantwortet, zugewiesen und getaggt werden.

Lange haben wir darauf gewartet. Die Zeit der „Wir können das nicht, weil die Facebook API das nicht kann“-Erklärungen sind vorbei. Allgemeines Jubeln im SocialHub-Office. Unser Support verdrückt eine kleine Freudenträne. Sales-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter liegen sich lachend in den Armen. Die Entwickler wischen sich erleichtert den Schweiß von der Stirn und machen sich entspannt ein Feierabendbier auf. Es ist einfach schön.

Was hat sich geändert?

Bis jetzt hat es die offizielle Instagram API, das bedeutet die technische Schnittstelle zwischen Instagram und potentiellen anderen Tools, nicht erlaubt, Instagram DMs zu integrieren. Falls euer aktuelles Social-Media-Tool oder diverse „seriöse“ Apps diese Funktion bereits hatten, habe ich eine schlechte Nachricht für euch: Das hat ganz klar gegen die Instagram Policy verstoßen und wurde anscheinend auf illegalem Weg implementiert. Im schlimmsten Fall hatte es dieser Dienst einfach nur auf eure Zugangsdaten abgesehen.

Aber jetzt wird alles besser (und legal)!

Bis jetzt musstet ihr die Instagram DMs immer noch händisch über die Instagram App beantworten und verwalten. Was verständlicherweise sehr nervig ist, wenn die Privatnachrichten der anderen Social-Media-Dienste gebündelt in den SocialHub einlaufen, damit man sie zentral und bequem von dort aus abarbeiten kann. Glaubt uns: Niemand ist glücklicher als wir, dass wir euch das endlich ersparen können!

Als lizensierter Instagram Marketing Partner haben wir als einer der ersten Zugriff auf diese neue Funktion bekommen. Und weil unsere Entwickler Nachtschichten anscheinend so sehr lieben (Achtung: Sarkasmus!), wurde das Ganze auch direkt implementiert und ist für euch ab jetzt in vollem Umfang nutzbar. Yeah!

Was bedeutet das für euch?

Ihr könnt jetzt eure Instagram Direct Messages feierlich in eurem Postfach begrüßen. Und das Beste: Ihr müsst dafür nichts weiter machen. Außer vielleicht SocialHub-Kund*in werden.

Es gibt also jetzt zwei Optionen für euch:

  1. Ihr seid bereits glückliche SocialHub-Kund*innen und habt damit alles richtig gemacht!

Dann sitzt ihr hoffentlich gerade schon vor eurem ersten Instagram DM-Ticket in der SocialHub Inbox und feiert das ordentlich. Oder betrachtet es erstmal eine Weile ungläubig. Ja, es ist tatsächlich da!

Wenn ihr noch keine DMs bekommt, dann liegt es wahrscheinlich ganz einfach daran, dass noch niemand eine Nachricht geschrieben hat. Dann schreibt euch zum Test doch einfach mal selbst an euren Firmenaccount lustige DMs. Selbstgespräche sind nicht so schlimm wie alle immer sagen.

  1. Ihr wollt euren Fehler ausbügeln und glückliche SocialHub-Kund*innen werden (und eine Instagram DM-Party feiern)!

Fehlende Instagram DMs waren für euch bis jetzt ein No-Go zur Anschaffung eines Social Media Management Tools? Oder ihr habt zufälligerweise gerade jetzt Bedarf an einem Tool? Oder ihr wollt einfach unser tolles Instagram DM-Angebot haben? Egal aus welchem Grund: es lohnt sich, jetzt SocialHub-Kund*in zu werden.

Wenn ihr euch nach eurer Online-Demo oder eurer Testphase für den SocialHub entscheidet, gibt’s die Anbindung eurer Instagram Kanäle übrigens komplett kostenlos.

Neben Instagram DMs gibt es übrigens noch den meistgelobten Support mit 100% Zufriedenheitsquote, eure ganz persönlichen, gutaussehenden Ansprechpartner*innen und die Garantie für gute, deutsche Qualität (so gut wie bei einer Bratwurst) mit deutschen Servern und einer stabilen, DSGVO-konformen Software.

Geht da noch mehr?

Und wenn ihr dachtet, besser kann es doch gar nicht kommen – falsch gedacht! Wir lehnen uns natürlich jetzt nicht zurück, denn eine Integration für LinkedIn-Kommentare wartet schon hinter der nächsten Ecke. Ja, ist denn schon Weihnachten?

Und jetzt: HIER geht’s lang!

TEILEN - Spread the Love!