Facebook Newsfeed Update: Back to the roots ohne Publisher?

Alle wichtigen Infos zum Facebook Newsfeed Update vom 12.01.2018

0
1352

TEILEN - Spread the Love!

Facebook hat heute Nacht auf mehreren Kanälen die Nachricht über ein Newsfeed Update veröffentlicht. Der Grundtenor: Facebook will wieder zurück zu seinen Wurzeln und sogenannte „Meaningful Social Interactions (MSI)“ also bedeutsame Interaktionen zwischen Nutzern fördern. Warum? Facebook findet, dass der Newsfeed von Nutzern zu stark von Seiten dominiert wird und dass der eigentliche Grundgedanke von Facebook, mit Menschen die uns wichtig sind verbunden zu bleiben, zu kurz kommt. Daher wird es in den nächsten Monaten Änderungen im Newsfeed geben um diesen Grundgedanken wieder stärker in den Fokus zu stellen.

Was ändert sich genau?

Der Newsfeed jedes Users setzt sich durch einen Algorithmus zusammen. Dieser versucht zu erkennen, was für einen Nutzer relevant sein könnte und zeigt diese Posts weiter oben im Newsfeed an. Aktuell werden dazu Signale wie Reaktionen / Likes, Kommentare oder Shares eines Posts gemessen. Je mehr ein Post davon hat – desto weiter oben wird er angezeigt. In Zukunft wird versucht Posts zu priorisieren, die bedeutsame Konversationen zwischen Nutzern anregen. Das sind zum Beispiel Posts die längere Diskussionen in den Kommentaren entfachen oder Posts die gerne geteilt werden. Hauptsächlich aber Posts von mit dem User direkt verbundenen Personen und nicht Posts von Seiten – und genau das ist ein Problem für Seitenbetreiber.

Welche Auswirkungen hat das auf meine Facebook-Seite?

Es wird für alle Seiten Traffic-Einbußen geben. So hart und unschön sich das anhören mag, aber das ist die Wahrheit. Um Posts von Freunden im Newsfeed prominenter zu machen, müssen andere Posts Platz machen. Und das werden Posts von Seiten sein, die keine sinnvollen Interaktionen zwischen Nutzern fördern. In seinem eigenen Artikel zum Newsfeed Update beschreibt Facebook das so: „As we make these updates, Pages may see their reach, video watch time and referral traffic decrease. The impact will vary from Page to Page, driven by factors including the type of content they produce and how people interact with it. Pages making posts that people generally don’t react to or comment on could see the biggest decreases in distribution.
Auch in den FAQ’s für Facebook Marketing Partner heißt es: „It is likely that most Pages will see a decline in reach and interactions.“

Und was genau ist eine „Meaningful Social Interacion“?

Als Facebook Marketing Partner hat SocialHub zusätzlich eine detailliertere Meldung zum Newsfeed Update von Facebook bekommen. In dieser Mail werden einige Beispiele gegeben, was Meaningful Social Interactions sind. Hier die Beispiele, wie Seiten diese Interaktionen erzeugen können:

  • Mehrere Personen antworten sich gegenseitig auf ihre Kommentare unter einem Video, dass sie sich angesehen haben oder einem Artikel, den sie im News Feed gelesen haben
  • Eine Seite antwortet auf die Kommentare einer Person unter ihrem Post
  • Personen kommentieren oder interagieren mit einem Live Video
  • Personen antworten auf einen Seitenpost, den sie im Messenger geteilt haben
  • Jegliche Interaktion die ein User mit einem Seitenpost tätigt, der von einem anderen User geshared wurde

Das sind Beispiele für eine „MSI“ die Facebook gibt. Den gesamten Inhalt der Nachricht inklusive FAQ’s haben wir für alle SocialHub User in unsere Facebook Usergroup gepostet.

Was bedeutet das für Publisher und Seitenbetreiber?

Die Zeiten werden härter und es wird einen noch stärkeren Kampf um Nutzerinteraktionen geben. Community Management nimmt nach diesem Update einen noch größeren Stellenwert ein. Seiten, die eine klare Social Media Engagement Strategie haben, werden das Update weniger stark zu spüren bekommen. Und damit können wir euch auch nur die gleichen Ratschläge geben, wie schon immer. Setzt auf eine klare Social Media Strategie und reagiert auf Kommentare – SocialHub User haben hierfür die besten Voraussetzungen ;). Natürlich sollten Posts jetzt noch stärker auf Engagement getrimmt und vielleicht muss auch der Postingzyklus überdacht werden. Seiten, die 40 bis 50 Posts am Tag veröffentlichen, werden diese Taktik in Zukunft wohl nicht fortführen können.
Was aber auch klar ist, „Engangement-Baiting“ also „Markiere einen Freund um…“ ist keine Meaningful Social Interaction und Facebook wird auch in Zukunft solche Posts noch stärker zurückstufen.

Hier noch das FYI Video von Facebook zum ihrem Newsfeed Update:

News Feed FYI: Bringing People Closer Together

Gepostet von Facebook am Donnerstag, 11. Januar 2018

 

Falls ihr noch Fragen zu dem Update, zu den Auswirkungen für Seiten / Nutzer, habt oder einfach darüber diskutieren wollt – kommentiert hier oder schreibt uns auf Facebook.